Neue Google Chrome Apps laufen Offline

Google hat im Chrome Store eine neue Generation von Apps vorgestellt. Bislang hatten die meisten Apps nur eine Verbindung zu einer Webseite hergestellt, das ist bei der neuen Generation von Apps anders.

Diese neue Apps funktionieren ähnlich wie Mobile oder auch SmartTV Apps, werden also auf das Gerät geladen bzw. hier im Chrome Browser installiert und stellen die eigentliche Anwendung dar. Ein einfaches Beispiel sind Spiele, doch können die Funktionen auch weiter gehen wie mit Video und Webcam. Hier können die Apps Verbindungen zu anderen Geräten wie Cams oder Smartphones herstellen und darüber Funktionen wie Bild oder Video Bearbeitung realisieren. Auch für Office und Business und Unterhaltung gibt es in der bereits gut ausgestatteten Rubrik bereits Apps. Ebenfalls ein gutes und zugleich interessantes und anschauliches Beispiel sind Anwendungen zur Erstellung von Charts und Diagrammen, mit denen dann auch unterwegs und ohne Internet Verbindung gearbeitet werden kann. Ist die Arbeit getan und besteht eine Internet Verbindung, so können die Apps einen Verbindung zum Netz herstellen und die Arbeiten entsprechend geteilt werden.

Besonders auch im Umfeld der Google Peripherie wie Chrome Books oder anderen schlanken Geräten ohne viel Speicher kann dies eine hohe Bedeutung erlangen. Zu finden ist die neue Generation der Apps im Chrome Web Store in der Rubrik Collections und zu deutsch Sammlungen.

FOLDEN.DE Verzeichnis Links: Computing InnovationenApp EntwicklungWeb Apps, Widgets

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.