Trends in der Suchmaschinen Optimierung

Für die Suchmaschinen Optimierung zeigen sich einige aktuelle wie auch neue Trends, natürlich auch massgeblich beeinflusst oder initiiert von Google. Die Bedeutung von SEO belegt eine Studie zum Wachstum der Besucherzahlen über organische Suchergebnisse, das bei bei rund 20% liegt.

Um gleich bei der bedeutendsten Suchmaschine anzusetzen, vor dem Hintergrund neuer Updates bei Google ergeben sich nicht nur neue Trends sondern auch Notwendigkeiten für SEO. Hier steht an erster Stelle die Aufbereitung für die mobile Erreichbarkeit, also das Responsive Design und einwandfreie Navigierbarkeit auf mobilen Endgeräten. Aktuell werden hierzu Hinweise zur Verbesserung von Webseiten via Google Webmaster Tools an die Verantwortlichen versendet.

Der zweite Trend ist allgemeiner und aber ebenso ein Google Thema. Dieser betrifft die Optimierung bzw. Aufbereitung von Apps. Schon die Optimierung der Einträge in App Verzeichnisse stellt ein eigenes SEO Thema dar. Zudem werden neue Apps gestartet, die die Suche innerhalb von Apps ermöglichen (s.a. den Artikel Suchmachine durchsucht Mobile Apps im eMedia Blog). Google hat zur Erfassung der Inhalte innerhalb von Apps die Initiative App-Indexierung gestartet. Dies ist eine Schnittstelle zur Erfassung von Inhalten mit dem Ziel Redundanz zu vermeiden und den Nutzern optimierte Inhalte anzubieten und in diesem Fall eine Auswahl von Inhalten innerhalb von Apps oder aus dem Web bereit zu stellen. Es liegt also zumindest die Vermutung nahe, dass innerhalb von Apps befindliche Inhalte an geeigneten Stellen künftig in Suchergebnissen angezeigt werden.

Auch für die Suchmaschinen Optimierung im Web sind seitens Google neue SEO Faktoren zu erwarten, worauf eine veröffentlichte Studie mit dem Namen Knowledge-Based Trust: Estimating the Trustworthiness of Web Sources schliessen lässt. Demgemäss und wie SEO-United berichtet wird Google künftig eher harte Fakten zur Bewertung von Webseiten nutzen, ganz gegenüber dem erwarteten Trend zu „weichen“ Social Signals. Die Studie beschreibt ein Prozedere zur Bewertung inhaltlicher Fakten in Webseiten im Vergleich zu anderen Seiten. Beinhaltet eine Seite besonders viele dieser harten Fakten, belegt durch einen Vergleich mit anderen Seiten, so wird diese im Ranking bevorzugt.

Das diese Trends, die alle die organischen Suchergebnisse betreffen, eine solide Grundlage haben und demgemäss für die Suchmaschinen Optimierung wichtig sind, zeigt die letzte Studie. So berichtet Search Engine Watch von einer „Growth Explosion“ für „Natural Search“ mit einem durchschnittlichen Wachstum von rund 20% der Besucherzahlen auf Webseiten durch organische Suchergebnisse: Natural Search’s Growth Explosion, and What It Means for SEO in 2015.

FOLDEN.DE Verzeichnis Links: Suchmaschinen OptimierungSuchmaschinen Marketing

Leave a Reply