Online Advertising Benchmark

Adobe Digital, mit der Adobe Marketing Cloud selbst zu einem der bedeutendsten Services im digitalen Marketing avanciert, hat Benchmarking Daten über Nutzung und Klickraten unterschiedlicher digitaler Werbeformate veröffentlicht. Der Adobe Digital Index erfasst 500 Milliarden Ad Impressions der Suchmaschinenwerbung und 400 Milliarden Facebook Post Impressions. Eine qualitative Kernaussage des Reports ist die nunmehr breite Nutzung unterschiedlicher Werbeformen im Online Marketing.

Die quantitativen Daten stellen u.a. die unterschiedlichen Relationen von CPC und CTR bei den grossen Anbietern von Suchmaschinenwerbung heraus. So ist bei der Google Werbung die CTR um 19% binnen eines Jahres gewachsen, wohingegen die als CPC erfassten Kosten nur um 8% gestiegen sind. Anders bei Yahoo Bing, wo die CTR gleich geblieben ist und die Kosten dennoch um 7% gestiegen sind.

Ein kontroverses Bild findet sich beim Facebook Marketing für die Post-Interaction Rates (Kommentare, Likes, Shares etc.). Diese sind ebenfalls über das Jahr im Retail Bereich um 14% gestiegen, in anderen Branchen jedoch gleich geblieben oder gesunken. Interessant auch die Interaktionsraten für unterschiedliche Formen von Posts. Eine Steigerung der Interaktionen gibt es für Links und Videos, die Interaktionsraten mit Texten und Bildern sind hier gleich geblieben.

Einen Auszug der Ergebnisse des Adobe Digital Index gibt es in dem Artikel Marketers finally get Google and are more than fine with Facebook: ADI. Der komplette Report steht über folgenden Link zum Download im PDF Format zur Verfügung: Global Digital Advertising Report: Adobe Digital Index Q4 2014.

FOLDEN.DE Verzeichnis Links: Document Sharing, Business NetworkingInternet Studien

Leave a Reply