Die wichtigsten Content Marketing Channels

Content Marketing gilt als eine der wichtigsten aktuellen Online Strategien und die Möglichkeiten Content anzubieten, zur Verteilung bereit zu halten wie auch selbst zu verteilen, sind mannigfaltig. Unisphere Research hat hierzu in einer Studie die von Unternehmen am häufigsten genutzten Content Marketing Channels und die Strategien hinterfragt.

An erster Stelle stehen die Klassiker Webseite und Email, denen noch vor Social Media (66%) die Public Relations (70%) folgt. Inhaltlich stehen Produktinformationen an erster Stelle, gefolgt von Best Practices, Thought Leadership und Unternehmensnachrichten. Mit weniger als 50% folgt die Kommunikation von Lifestyle, wobei letzteres als abhängig vom Gegenstand der Unternehmen betrachtet wird. Auch die Reihenfolge der eingesetzten Mittel wird als bemerkenswert beschrieben, denn als oberstes Ziel des Content Marketing wird das Engagement genannt, was kontrovers zu den nüchtern angebotenen Informationen steht.

Als ebenso kontrovers wird die Beschreibung des Nutzen der einzelnen Social Networks erkannt. Während die Reihenfolge beim höchsten Engagement mit Facebook beginnt, gefolgt von Twitter, LinkedIn und Branded Blogs, so ist für die Bewertung des Nutzen die Reihenfolge genau umgekehrt, es stehen die Blogs an erster Stelle und Facebook an vierter Position: Which Channels And Content Areas Are Deemed Most Important For Content Marketing?.

Zum Kontext PR und Content Marketing gibt es einen interessanten Artikel bei PR-Gateway, der oben gesagtes relativiert. Denn auch in der PR gibt es einen Paradigmen Wechsel und zwar weg vom klassischen Push Mechanismus hin zum Engagement. Dies macht PR, bezeichnenderweise auch als Content PR beschrieben, gleichfalls zu einem Mittel für das Engagement. Dabei entwickelt sich die PR zum qualifizierten Content Lieferanten mit dem Ziel der Verteilung der publizierten Informationen vor allem auch im Social Web, wo das Engagement stattfinden kann. In diesem Kontext ist auch der schon länger bestehende Begriff der Social Media Releases zu nennen, welche die vereinfachte Übernahme von Inhalten ermöglichen: Content PR: Neue Wege der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im Web 2.0.

Gemäss der ebenfalls oben hervor gehobenen Bedeutung von Blogs zum Schluss eine Studie zur deutschen Blogger Szene, welche von rankseller durchgeführt wurde. Ein Blick auf die Homepage des Dienstleisters rund um die Blog Vermarktung zeigt bereits wohin die Reise geht: „Bringen Sie Ihre Produkte und Dienstleistungen redaktionell ins Gespräch.“. Von rund 40000 Kontakten haben sich 2344 Blogger an der Studie beteiligt und deren grösste Motivation ist es sich über einen Gegenstand auszutauschen und sich darüber zu profilieren. Primär finanzielle Motive haben rund 38% der Befragten, wobei jene, denen es gelingt sich als Experte für ein Thema zu etablieren, auch Geld mit ihren Blogs verdienen: Studie: So bloggt Deutschland.

FOLDEN.DE Verzeichnis Links: Internet Studien

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Ein Kommentar

  1. Pingback:Online Marketing Review Oktober - FOLDEN eMarketing

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.