Trends zum Interaktiven Fernsehen

Aktuell häufen sich die Meldungen um die Entwicklung von TV und Interaktiven Fernsehen, gibt es also 2013 eine stürmische Entwicklung? Diese Entwicklung vollzieht sich evolutionär und über Set Top Boxen eigentlich schon seit Anbeginn des Internet, wenn ehedem auch zumeist noch ohne Video. Ein erster Boom vollzog sich dann 2010, als Geräte mit integrierten Social Media Diensten auf den Markt kamen und auch die Infrastruktur mit schnellen Internet Zugängen bereit stand. Schliesslich folgten die Smart TV Geräte mit App Funktionalität und Developer Plattformen zur Entwicklung von TV Apps. Jüngst und natürlich nicht zu vernachlässigen ist dann Google TV abermals durchgestartet, mit Verfügbarkeit von Geräten auch am europäischen Markt, und auch das zu Ultra HD, Fernsehen oder Video mit 4K Auflösung, häufen sich die Meldungen. Hier aktuelle Daten und Trends.

Als erstes der Trendmonitor 2013 von Goldmedia. Das Marktforschungsunternehmen fokussiert auf Medien, stellt im seinen Trendmonitor aber auch weitere Tendenzen dar, wie z.B. das Smartmetering, intelligente Strommesser mit Einfluss auf das Home Networking, was umgekehrt wiederum das Home Entertainment berührt. Goldmedia sieht für 2013 Herausforderungen hinsichtlich notwendiger neuer Geschäftsmodelle für Content Anbieter in einem sich schnell verändernden Markt mit hybrider Mediennutzung und einem sich weiter entwickelnden Social TV. Schliesslich und bei den mittlerweile bevorzugt Online abgelegten Inhalten sind auch abermals wieder Fragen in der Access Economy zu lösen: Goldmedia Trendmonitor 2013.

Gerade den letzten Punkt, die Access Economy wird auch in der aktuellen Ausgabe von TV Zukunft diskutiert, dem Newsletter von Deutsche TV-Plattform. Unverständlicherweise und vielleicht signifikant für obige Fragestellungen zum Content ist die aktuelle Ausgabe nur über Newsletter zu beziehen und nicht über die Webseite, wo die aktuelle Version dato als jene vom Oktober abgebildet ist. TV Zukunft hinterfragt in der aktuellen Ausgabe die Notwendigkeit zur Lösung des aus der sich wandelnden Medien Nutzung resultierenden stark wachsenden Traffic. In jedem Fall bemerkenswert und somit als Fakt zu bewerten ist die Feststellung das Internet hat sich als Zugangsmedium etabliert und steht nunmehr auf gleicher Höhe wie Kabel, Satellit und DVB-T.

Zum deutschen Markt noch ein Artikel der Computerwoche mit den „… besten TV-Apps für Desktop und Mobile“. Für regelmässige Besucher der FOLDEN Blogs nicht viel neues, nur über eine Form an Gadgets wurde noch nicht berichtet, Zusatzgeräte zum Empfang von Fernsehen und die Darstellung auf mobilen Endgeräten und Computern. Ein derartiges Zusatzgerät ist z.B. tivizen, wobei die Bilder über Apps auf die Endgeräte kommen.

Zur Online Video Nutzung im internationalen Markt zeigt eine Studie von Ooyala, wie oben bereits festgestellt, ebenfalls eine steigende Nutzung von so bezeichneten Long Form Video-TV, also den Abruf von langen Formaten und eben TV Inhalten über das Internet, was sowohl für die sogenannten entwickelten wie auch Entwicklungsländer gilt. Dies erfolgt quasi über sämtliche Formen von Endgeräten, Desktop, Smartphone und Tablet Computer: TV Viewing Anywhere, On Anything.

Erstaunliches über das Mobile Sharing hat eine Studie des IAB in Kooperation mit On Device Research hervor gebracht. Demnach nutzen Mobile Video Nutzer besonders gerne Sharing Funktionen. Sage und schreibe 9 von 10 Mobile Video Nutzer teilen Inhalte mit anderen: 9 in 10 Viewers Share Mobile Video Content.

Zuletzt eine Meldung zu YouTube. Laut eines Berichtes von NetImperative testet YouTube interaktive Video Funktionen für das Shopping. In diesen wird, wie bereits von Annotations bekannt, ein Bereich im Video markiert und kann als Link genutzt werden. Gegenüber den bereits bestehenden interaktiven Video Formaten bei YouTube werden die „Shoppable Video Ads“ den direkten Kauf von in Videos dargestellten Artikeln ermöglichen: YouTube debuts ‘Shoppable Video Ads’ to drive Christmas sales.

FOLDEN.DE Verzeichnis Links: Television KonvergenziTV InnovationenInternet VideoVideo Werbung

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.