Aktuelle Zahlen zum Smart TV Markt und Smart Homes

Der Smart TV Markt entwickelt sich rasant, so die Zahlen einer aktuellen Studie. Diese beziehen sich konkret auf Smart TV Geräte, wozu erklärend hinzuzufügen ist das daneben diverse andere Geräte wie Spielekonsolen und Set Top Boxes stehen, die ebenfalls den Zugang zu Internet Inhalten am TV Gerät ermöglichen.

Die neu verkauften TV Geräte in Europa sind bereits zu einem Drittel mit Zugang zu Internet Inhalten ausgestattet, in den USA sind dies ein Viertel. In absoluten Zahlen ist China mit drei Millionen im ersten Quartal 2012 verkauften Geräten führend. Auf Seiten der Hersteller nimmt Sony die führende Rolle ein. Es sind die Hälfte aller von Sony verkauften TV Geräte mit Zugang zum Internet ausgestattet, gefolgt von Samsung und LG mit 27 % bzw. 13 %. Dabei repräsentieren Connected TV Geräte einen wachsenden Bedarf auf Seiten der Konsumenten.

Connected television market share grows

Dies wie auch der allgemeine Trend der Verschiebung von Werbeausgaben zugunsten der Online Medien wirkt auf den Werbemarkt. Tatsächlich wird in nachstehenden Artikel die Fernsehwerbung aufgrund ihrer schlechten Messbarkeit und im Gegensatz ihrer Eigenschaft des monetär grössten Anteils am Werbevolumen als schlechtestes Form der Werbung bezeichnet, dies allerdings als Floskel und der Anmerkung mit Ausnahme aller anderen getesteten Werbeformen. Tatsächlich aber gerät dieses Werbeformat nun aufgrund den Online Video Boom wie auch aufgrund neuer Technologien unter Druck und ist weiter zu entwickeln. Anforderungen sind neben der Erfassung des Werbeerfolges vor allem eine Verbesserung der Segmentierung. Interessant in diesem Zusammenhang und was die Akzeptanz und Entwicklung von Werbeformaten betrifft auch die Anmerkung das es mittlerweile sowohl in Westeuropa wie auch den USA mehr Connected Devices (Computer, Smartphones, Spielekonsolen etc.) gibt als TV Geräte.

Future of video advertising in a connected world

Im Bereich spezifischer Werbung für Smart TV Geräte gibt es insbesondere rund um das App TV Modell der Smart TV Geräte bereits diverse Aktivitäten wie den Samsung Marktplatz für Werbung in Smart TV Apps und den Cross Platform Ansatz bei der Entwicklung von Smart TV Apps Der T-Commerce kommt ins Rollen. Ergänzend und im Sinne neuer Geschäftsmodelle ist dem ein neues Angebot von VideoCounter anzufügen, einem als Online Video Analytics und Distribution Tool von Online Video gestarteten Service. Dessen Service Umfang beinhaltet nun auch die Entwicklung von Smart TV Apps einhergehend mit deren Integration in den Distribution Service, dieser ermöglicht also das automatisierte Posten von Videos auf diversen Video Portalen und nunmehr auch in Smart TV Apps.

Marketingchance Smart TV Apps – Ihre Video-App auf den TV-Geräten Ihrer Zielgruppe

Abschliessend ein Blick in die weitere nahe Zukunft mit einer Studie zu Smart Homes. Für diese Studie wurden Interviews mit Experten durchgeführt. Nach deren Einschätzung hängt die Entwicklung zum einem von der verfügbaren Infrastruktur ab, zum anderen aber auch von der Neigung der Nutzer zu Investitionen in Infrastruktur und Geräte und dies gegenüber einem Lifestyle ohne weitreichende Connectivity bei Erfüllung von Basisbedürfnissen wie Information.

The Future of Smart Systems

FOLDEN.DE Verzeichnis Links: Document Sharing, Business NetworkingMarktforschung, StudienKonvergenz TelevisionVideo WerbungHome Automation

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.