W3C stellt Metadaten für Online Video vor

Das W3C hat im aktuellen Newsletter einen Standard für die Indizierung und das Tagging von Online Medien vorgestellt. Die sogenannte Recommendation mit dem Namen Ontology for Media Resources 1.0 stellt ein Set an Metadaten zur Indizierung bereit, die die Medienwelt abermals nicht weniger als revolutionieren wird.

Dieses Set an Metadaten ermöglicht die Indizierung von Online Medien wie Video und damit die Übernahme relevanter Informationen in andere Anwendungen wie Elektronische Programmführer (EPG). Damit können Internet Fernsehen oder mittels Live Stream übertragene Events in derartigen Anwendungen verfügbar und somit für die breite Masse der Zuschauer bequem zugänglich gemacht werden. Beispiele für derartige auf Internet Fernsehen und Events spezialisierte Guides bestehen z.B. bereits mit Clicker oder Live Matrix. Doch gegenüber der bislang notwendigen Eintragung steht nun ein Mittel zur automatischen Übernahme von Informationen zur Verfügung, das bei der weiteren Entwicklung des Hybrid TV auch die Übernahme der Informationen in die auf TV Geräten installierten EPG’s erwarten lässt.

Weitere Informationen zu den Aktivitäten des W3C in diesem Bereich gibt es in den Seiten Video on the Web und Media Annotations Working Group.

Ontology for Media Resources 1.0 is a W3C Recommendation

FOLDEN.DE Verzeichnis Links: Television KonvergenziTV InnovationenInternet Organisationen

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.