Smart TV und Developer Portal für TV Apps von Panasonic

Smart TV, auch Hybrid TV genannt, und 3D waren die beherrschenden Themen der Internationalen Funkausstellung in Berlin. Beeindruckend war die Vielfalt der Smart TV und 3D Geräte sowie deren steigende Qualität was Bild und Form betrifft. Bei bestehendem Geräte Angebot ist Smart TV was Neugeräte betrifft künftig quasi als Standard zu sehen.

Das im Kontext Internet und Internet Marketing am meisten interessierende Thema ist selbstredend Smart TV, der Zugang zum Internet über TV Geräte. Waren noch vor zwei Jahren vor allem Geräte mit vollem Zugang zum Internet und einigen vorinstallierten Apps wie von Facebook oder Twitter vertreten und dann im letzten Jahr Geräte mit vollem Zugang und breiterem App Angebot sowie integrierter proprietärer Video on Demand Services oder solche von Partnern, so stellt sich die Geräte Generation dieses Jahres mit App ähnlichen Oberflächen zur Navigation sowie integrierten Funktionen für Sharing und Social Networking dar, wie z.B. mit AllShare bei Samsung. Besonders interessant aber ist der Ansatz von Panasonic, das im Rahmen der IFA ein App Markt und ein Developer Portal zur Entwicklung von Apps für Panasonic Geräte vorgestellt hat. Für Entwickler besteht die Möglichkeit sich in der Seite Viera Connect Developer zu informieren und anzumelden. Nach erfolgreicher Programmierung und Abnahme erscheinen die Apps dann im Viera Connect Market und stehen den Besitzern von Panasonic Geräten zum Abruf bereit. Dieses offerne System macht Panasonic auch zu einem Pionier des T-Commerce. Interessant in diesem Kontext ist zudem der damit einhergehend Einstieg der beiden Anbieter in das Cloud Computing, das zumindest die Grundlage für deren eigene Aktivitäten ist. Ein sonst vormals nicht zu beobachtendes Angebot an Bildschirmen für den Business Bereich oder Screens als Oberflächen von Tischen sowie eLearning Services könnten aber mehr vermuten lassen.

Hier noch ein paar Highlights, eine umfassendere Ausarbeitung wird es dann in Kürze geben. Zu nennen ist unbedingt das serienreife und in Kürze verfügbare 3D Fernsehen ohne Brille von Toshiba, das diese Geräte auf der IFA als Weltpremiere vorgestellt hat. Zu bewundern waren nicht nur erste Geräte bestimmter Grösse, sondern Geräte bis zu wirklich grossen und üblicherweise nicht mehr in Wohnzimmer passende Formate bei einwandfreier Qualität und eben mit dreidimensionaler Darstellung. Auch andere Anbieter experimentieren mit 3D ohne Brille, doch ist bei diesen die serienreife noch nicht gegeben. Zudem gibt nun eine breitere Auswahl an Video Kameras für 3D Aufnahmen. Sensationell auch das „Virtual Holographic TV“ von TCL, das die Technologie der Holografie für das Fernsehen nutzt, aber ebenfalls noch von der Serie entfernt ist. Schliesslich ist an Premieren ein TV Gerät mit Ultra HD, also Auflösungen von 4K und 8K, zu nennen. Nachdem Panasonic im vergangenen Jahr ein derartiges Gerät auf Basis der Plasma Technologie vorgestellt hat, folgte in diesem Jahr Sharp mit dem ersten Ultra HD Gerät auf Basis der LCD Technologie. Derartige Geräte haben eine wirklich hochklassige Bildqualität, wo sich sozusagen natürliches 3D schon allein aufgrund der hohen Auflösung abzeichnet. Eine entsprechende Infrastruktur für Ausstrahlung und Empfang derartig hochauflösender Bilder ist jedoch erst etwa um das Jahr 2020 zu erwarten.

FOLDEN.DE Verzeichnis Links: Unterhaltungselektronik

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Ein Kommentar

  1. Pingback:Social TV Anwendung - FMarket News

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.