Internet und Hybrid TV

Aktuell lief die CES und ein grosses Thema, zu dem vor allem auch viel in den Marketing und Internet Fachpublikationen berichtet wurde, ist und war Internet connected Television. Dieses Thema, was in fachlichen Terminologien als Medien Konvergenz, hier zwischen Internet und TV, auch als Smart TV und Social TV und hierzulande als Hybrid TV bezeichnet wird, gehört neben dem mobilen Internet zu den heissesten Themen. Dies geht einher mit Home Entertainment Trends wie Home Networking und wird sehr stark sowohl die Art des Medien Konsum wie auch die Erstellung der Medien beeinflussen und zur Entwicklung neuer Medien Formate führen. Zu erwarten sind etwa neue Interfaces, die den Anforderungen von grossen Bildschirmen genügen oder neue mögliche wie auch erforderliche Geschäftsmodelle bedingt durch Interaktivität. Nachstehend eine Auswahl von Artikeln, die die aktuelle Entwicklung aufzeigen und eine Vorhersagen zu Geschäftsmodellen und interaktiver TV Werbung.

Der erste Artikel definiert Medien Konvergenz von Internet und TV als einen der wichtigsten Trends der CES. Wie auch bereits zur IFA im Herbst letzten Jahres hat die breite Masse der TV und Geräte Hersteller Internet fähige Geräte vorgestellt.

Smart TV evolves at Consumer Electronics Show

Cisco, das auch schon im Home Networking Segment mit der Produktlinie Linksys by Cisco präsent ist, hat ein neues Projekt mit den Ambitionen den künftiger Bedarf im Home Entertainment Segment zu decken, vorgestellt. Das Projekt heisst Videoscape und zielt auf die weitere Integration von diversen Ausgabegeräten wie Mobile, Computer und TV als auch die Integration von Online Trends wie Social Networking und Sharing über die Verbindung von Home Entertainment mit Cloud Computing Services.

Cisco launches Videoscape vision for television

Die Herausforderungen von Werbetreibenden, Produzenten und Publishern wie auch Marktteilnehmer und Technologien werden in nachstehendem Artikel kurz umschrieben. Die Überlegung, dass zur Übertragung von Internet Inhalten ebenso Internet Technologien verwendet werden, macht klar, dass die Übertragung von Internet Inhalten an TV Geräte nicht sehr aufwendig sein kann. In dem Artikel wird dies mit „… if your Web content meets the H.264 video encoding standard and supports the popular RSS protocol, it is 70% of the way to the TV monitor on most of the new platforms.“ umschrieben. Weiter sind auch bestehende Internet Plattformen wie das populäre YouTube eifrig bemüht Strategien zur Präsentation von Inhalten am TV Gerät zu entwickeln, wie z.B. das auf TV Geräte optimierte Interface YouTube Leanback. Betreffs Google TV und den Besonderheiten grosser Bildschirme sei nochmals der von Google zur Verfügung gestellte Leitfaden für Google TV erwähnt.

From Web to TV: What Publishers, Producers and Advertisers Are Facing

Ein weiterer Ausblick wie Werbung und Interaktives Fernsehen künftig harmonieren und einige allgemeine Trends zu dem Thema sind die Inhalte der letzten beiden Artikel.

How can advertisers and programmers leverage social TV?

Twenty television predictions for 2011

Verzeichnis Links: Home Automation und NetworkingHome Networking StandardsUnterhaltungselektronikMedien Konvergenz Television

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.